Sozialpolitik und Arbeitsmärkte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Schwerpunktseminar: In guten wie in schlechten Zeiten? Die Institution der Ehe aus ökonomischer Sicht

Beschreibung

Macht heiraten glücklich? Wer heiratet wen? Wann ist eine Ehe stabil? Welche Faktoren beeinflussen die Verhandlungsmacht eines Ehepartners? Wer bekommt das Sorgerecht nach einer Scheidung?

Ziel des Schwerpunktseminars ist es, die Institution der Ehe durch die Brille eines Ökonomen zu betrachten und zu analysieren. Es sollen zunächst die Grundlagen der ökonomischen Theorie im Bereich Familienökonomik vermittelt werden. Anschließend werden die erarbeiteten Grundlagen auf ausgewählte aktuelle Fragestellungen angewandt. Hierbei werden Themen wie das Marktgleichgewicht auf dem Heiratsmarkt, Prostitution und Verhandlungsmacht in der Ehe behandelt. Des Weiteren wird die Rolle des Staates für die Institution der Ehe untersucht. Hierbei werden beispielsweise die Auswirkungen des Steuer- und Transfersystems auf die Entscheidung zur Familiengründung und Entscheidungen innerhalb der Familie analysiert. Ein weiteres Thema ist wie sich Änderungen im Trennungsrecht auf Scheidungsquoten, Gewalt in der Familie, und die Beziehung zwischen geschiedenen Partnern und ihren Kindern auswirken.

Organisation

Die Vorbesprechung findet in der ersten Juli-Woche 2010 statt (Mittwoch, 7. Juli 2010, 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr, im CES-Seminarraum, Schackstr. 4, 2. OG). Sie werden hierzu noch per Email eingeladen.

Der Bearbeitungszeitraum der Seminararbeiten kann individuell innerhalb des Zeitraums vom 26.07.2010 bis 22.10.2010 gewählt werden. Organisatorische Details werden in der Vorbesprechung bekanntgegeben.

Das Seminar selbst wird als Blockveranstaltung, voraussichtlich im Dezember 2010, in den Räumen des ifo Instituts, stattfinden.

In einer weiteren Vorbesprechung, voraussichtlich in der zweiten Vorlesungswoche des Wintersemesters 2010/2011, werden wir Ihnen weitere Informationen über den genauen Ablauf des Seminars geben. Sie werden hierzu per Email eingeladen.

Voraussetzung für die Teilnahme am Schwerpunktseminar ist die erfolgreiche Teilnahme an der Vorlesung "Mikroökonomie".